Heiraten in der Kapelle des Wasserschlosses St. Hubertus Heerse in Neuenheerse

Wenn Menschen den „Bund für´s Leben“ schließen wollen, suchen sie zunehmend Räumlichkeiten, die dem Ereignis angemessen sind. Das Standesamt der Stadt Bad Driburg bietet u. a. die Kapelle im Wasserschloss St. Hubertus Heerse im Kulturort Neuenheerse für diesen besonderen Tag in historischer Umgebung an.

 

Hierzu einige organisatorische Hinweise:

Der Umfang der Gesellschaft (Brautpaar, Trauzeugen, Gäste) ist in der Kapelle aus Platz- und Sicherheitsgründen auf insgesamt 25 Personen begrenzt. Bei guter Witterung besteht nach Abstimmung mit dem Standesamt die Möglichkeit, die Trauung vor der Südseite des Wasserschlosses zu vollziehen. Dabei können max. 40 Personen, davon 20 Personen mit Sitzgelegenheit, teilnehmen.

Fotografieren für private Zwecke ist grundsätzlich möglich. Film-/Videoaufnahmen sind mit dem Standesamt abzustimmen.

Rauchen ist nur im Freien gestattet.

Reis, Konfetti und Ähnliches (Flitter-Streu) dürfen auf dem gesamten Schlossgelände aus Gründen des Umweltschutzes und der Rutsch- oder Verletzungsgefahr nicht gestreut werden.

Nach der Trauung ist vor der Kapelle ein kleiner Sektumtrunk, bei schlechtem Wetter unter der Remise, gestattet. Getränke und Gläser sind mitzubringen. Das Hinterlassen von Müll in jeglicher Form ist untersagt.

Parkplätze stehen auf dem Schlossgelände nicht zur Verfügung. Der Kirchparkplatz in der Asseburger Straße und der Schlossparkplatz Asseburger Straße/Taildor sind in unmittelbarer Nähe.

Eine Kurzbesichtigung der Kapelle ist im Rahmen einer Museumsführung möglich, außerhalb einer Museumsführung nach besonderer Terminabsprache.

Als Equipment stehen zur Verfügung:

  • 20 Stühle mit weißen Hussen
  • 3 Stehtische mit weißen Hussen
  • Auf- und Abbau nach Absprache

Der Blumenschmuck ist nicht enthalten.

Sämtliche Hinweise und Regelungen stehen unter dem Vorbehalt der jeweils geltenden Corona-Schutzbestimmungen.

Der Pauschalpreis für die Inanspruchnahme der Kapelle im Wasserschloss St. Hubertus Heerse beträgt 200,00 € und ist unmittelbar nach Anmeldung auf das Konto des Fördervereins Generalkonsul Schröder – Museum für Naturkunde e.V.-, IBAN DE69 4726 0121 6100 6000 00 bei der VerbundVolksbank OWL eG Paderborn zu überweisen

 

Diese Regelungen treten zum 01. Januar 2022 in Kraft.

PS: Bitte beachten, dass samstags zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr öffentliche Museumsführungen stattfinden.“